HBLFA Raumberg-Gumpenstein



Adresse:

Raumberg 38
8952 Irdning-Donnersbachtal
Österreich

Kurzbeschreibung des Ausstellers

Die Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt Raumberg-Gumpenstein als Leitbetrieb des ländlichen Raums tragen wir die große Verantwortung, unsere Gesellschaft für die besonderen Belange der Landwirtschaft zu sensibilisieren und kompetentes Personal für diesen Bereich auszubilden.
Neben der engen Verzahnung von Forschung und Lehre zählt die unmittelbare Anwendung von neuen Forschungsergebnissen zu unseren großen Stärken.
Als größte Dienststelle des BMNT (Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus) mit rund 300 Mitarbeitern stellt die HBLFA die österreichweit treibende Kraft für nachhaltiges Wirtschaften in den Bereichen Agrar, Ernährung und Umwelt des ländlichen Raums dar. Neben der Forschungsarbeit zählt die praxisorientierte landwirtschaftliche Ausbildung in den Bereichen Agrarmanagement und Umwelt- und Ressourcenmanagement zu den tragenden Säulen der HBLFA.
An der HBLFA Raumberg-Gumpenstein mit rund 430 Schülern/-innen bieten wir die sehr praxisorientierten Fachrichtungen Agrarmanagement sowie Umwelt- und Ressourcenmanagement an.
Beide landwirtschaftlichen Ausbildungen erstrecken sich über 5 Jahre und werden mit der Reife- und Diplomprüfung abgeschlossen. Zudem besteht für Fachschulabsolventen mit bereits vorhandenem Fachschulabschluss die Möglichkeit, einen 3-jährigen Aufbaulehrgang zu absolvieren.

Ausbildungsangebot (Schwerpunkte)

Fachrichtung Agrarmanagement:
Diese Ausbildung qualifiziert zur Führung eines Unternehmens und ist, wie alle Ausbildungen an der HBLFA, stark praxisorientiert aufgebaut. Neben den Bereichen Geschäfts- und Betriebsplanung sowie Risikomanagement ist auch die Aneignung landwirtschaftlichen Fachwissens ein wichtiger Bestandteil im Agrarmanagement.
Wichtige Inhalte der Fachrichtung Agrarmanagement sind:
• Umfassende land- und forstwirtschaftliche Ausbildung (Pflanzenbau, Nutztierhaltung, Biologische Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Landtechnik)
• Zentralmatura in Deutsch, Mathematik und Englisch
• Naturwissenschaftliche Ausbildung
• Wirtschaft und Unternehmensführung (wirtschaftliche, personale und soziale Kompetenzen)
• Praktische land- und forstwirtschaftliche Ausbildung

Fachrichtung Umwelt- und Ressourcenmanagement:
Neben dem Erlernen von landwirtschaftlichem Basiswissen sind die Bereiche Ressourcenkreisläufe (Stoff/Energie), Bio- und Tierressourcen sowie Verwertung organischer Abfallstoffe die prägenden
Themen der Fachrichtung Umwelt- und Ressourcenmanagement.
Wichtige Inhalte der Fachrichtung Umwelt- und Ressourcenmanagement sind:
• Land- und forstwirtschaftliche Ausbildung
• Naturressourcen und nachwachsende Rohstoffe
• Wasserwirtschaft und Klimaschutz
• Produktion erneuerbarer Energie
• Umwelt- und Ressourcenmanagement
• Zentralmatura in Deutsch, Mathematik und Englisch
• Naturwissenschaftliche Ausbildung
• Wirtschaft und Unternehmensführung (wirtschaftliche, personale und soziale Kompetenzen)
• Praktische landwirtschaftliche und umwelttechnologische Ausbildung

Zielgruppe

Schülerinnen und Schüler nach Abschluss der 8. Schulstufe und FachschulabsolvetnInnen

Aufnahmebedingungen

- Fritstgerechte Anmeldung schriftlich oder online (Anmeldefrits wird jährlich auf www.raumberg-gumpenstein.at bekanntgegeben)

Neue Mittelschule (NMS):
Im Zeugnis der 4. Klasse NMS wird in den Gegenständen Deutsch, Englisch und Mathematik ausgewiesen, ob "grundlegende Allgemeinbildung" oder "vertiefte Allgemeinbildung" vorliegt. Wer in diesen Fächern "vertieft" abschließt, ist zum Eintritt berechtigt. Wer das in einem Fach nicht schafft, kann von der Klassenkonferenz für BHS-reif erklärt werden (Klausel). Wer in zwei oder drei Gegenständen nach "grundlegendem Allgemeinwissen" mit "Befriedigend" oder "Genügend" beurteilt wird, muss die Aufnahmeprüfung ablegen.

Aufbaulehrgang für Fachschulabsolventen:
Aufnahme mit erfolgreichem Abschluss einer Land- und forstwirtschaftlichen Fachschule (Eintrittsalter unbegrenzt). Falls kein Semesterzeugnis ausgegeben wird, ist das Jahreszeugnis des 2. Jahres vorzulegen.

Die Reihung erfolgt nach dem Notenschnitt aller Pflichtgegenstände.

Kosten

Internat / Verpflegung - Heimbeitrag (Unterkunft, Verpflegung, Betreuung) je Monat 366,00 - 5-Tage-Mittagessen (Mo – Fr) – monatl. Anmeldung – 4,80 € / Mittagessen - Vollverpflegung in der Internatsküche (Frühstück, Mittagessen, Abendessen – 7 Tage die Woche) je Monat 216,84

Einmalig:
- Schülerfreifahrtselbstbehalt (tägl. Schulweg) 19,60
- Elternvereinsbeitrag 11,00
- Schlüsselpfand für Spind (Umkleide) 15,00
- Schlüsselpfand für Haustor 30,00 Je Semester
- Clubbeitrag EDV 25,00
- Kopierkosten (Skripten, Unterlagen) etwa 50,00

Sonstiges:
- Fachkursbeiträge nach Aufwand
- Exkursion (1. Klasse)
- Schikurse (2. Klasse)
- Forstkurs (3. Klasse)
- Schulsportwoche / Sprachwoche (4. Klasse)
- Abschlussexkursion (5. Klasse) nach Aufwand

Dauer der Ausbildung/Weiterbildung

5 Jahre bzw. 3 Jahre Aufbaulehrgang (für FachschulabsolventInnen)

Abschluss

Zentralmatura